Radio-BlueAngel bei:  Facebook RBA bei Facebook

Radio-BlueAngel eintragen in:  Facebook Social--Bookmark
 
Radiostatus
 
Forum Themen
Neueste Themen
-> Salate
-> Mahlzeit....*lmw
-> Sinnsprüche
-> Nutzungsbedingungen
-> Ernsthafte Fragen
Heisseste Themen
Keine Themen erstellt
 
Partner & Voting
Auge sein Reich

DunklesAuge.de Topsites wir zeigen eure Site/Homepage

De Fusion

TerraList - unlimit Webcharts - Google und Seo optimiert

Die Topliste

Songs

 
Security System 1.9.0 © 2006-2008 by BS-Fusion Deutschland
75153 Angriff(e) blockiert
Thema ansehen
 Thema drucken
Mahlzeit....*lmw
Andrea
Notizen eines unerfahrenen Chilitesters, der seinen Urlaub in Texas verbrachte:

"Kürzlich wurde mir die Ehre zuteil, als Ersatzpunktrichter bei einem Chili-Kochwettbewerb zu fungieren. Der ursprüngliche Punktrichter war kurzfristig erkrankt und ich stand gerade in der Nähe des Punkterichtertisches herum und erkundigte mich nach dem Bierstand, als die Nachricht über seine Erkrankung eintraf. Die beiden anderen Punkterichter (beide gebürtige Texaner) versicherten mir, dass die zu testenden Chilis nicht allzu scharf sein würden. Außerdem versprachen Sie mir Freibier während des ganzen Wettbewerbes und ich dachte mir:

PRIMA, LOS GEHT`S!!!!!!

Hier sind die Bewertungskarten des Wettbewerbes:

› Chili Nr. 1: Mike`s Maniac Mobster Monster Chili
Richter 1: Etwas zu tomatenbetont; amüsanter Kick
Richter 2: Angenehmes, geschmeidiges Tomatenaroma. Sehr mild.
Ich: Ach Du Scheiße! Was ist das für Zeug!? Damit kann man getrocknete Farbe von der Autobahn lösen!! Brauche zwei Bier um die Flammen zu löschen; ich hoffe, das war das übelste - die Texaner sind echt bescheuert!

› Chili Nr. 2: Arthurs Nachbrenner Chili
Richter 1: Rauchig, mit einer Note von Speck. Leichte Pepperonibetonung
Richter 2: Aufregendes Grill Aroma, braucht mehr Pepperonis, um ernst genommen zu werden.
Ich: Schließt dieses Zeug vor Kindern weg!! Ich weiß nicht, was ich außer Schmerzen hier noch schmecken könnte. Zwei Leute wollen mir erste Hilfe leisten und schleppten mehr Bier rann, als sie meinen Gesichtsausdruck sahen.

› Chili Nr. 3: Freds berühmtes "Brenn die Hütte nieder Chili"
Richter 1: Exzellentes Feuerwehrchili ! Mordskick ! Bräuchte mehr Bohnen.
Richter 2: Ein Bohnenloses Chili, ein wenig salzig, gute Dosierung roter Pfefferschoten.
Ich: Ruft den Katastrophenschutz!!! Ich habe ein Uranleck gefunden. Meine Nase fühlt sich an, als hätte ich Rohrfrei geschnieft. Inzwischen weiß jeder was zu tun ist: Bringt mir mehr Bier, bevor ich zünde !! Die Barfrau hat mir auf den Rücken geklopft; jetzt hängt mein Rückrad vorne am Bauch. Langsam bekomme ich eine Gesichtslähmung von dem ganzen Bier.

› Chili Nr. 4: Bubba`s Black Magic
Richter 1: Chili mit schwarzen Bohnen und fast ungewürzt. Enttäuschend.
Richter 2: Ein Touch von Limone in den schwarzen Bohnen. Gute Beilage für Fisch und andere milde Gerichte. Eigentlich kein richtiges Chili.
Ich: Irgendetwas ist über meine Zunge gekratzt, aber ich konnte nichts schmecken. Ist es möglich einen Tester auszubrennen? Sally, die Barfrau, stand hinter mir mit Biernachschub und sie fängt langsam an gut auszusehen, so wie der radioaktive Müll den ich hier esse; Kann Chili ein Aphrodisiakum sein?

› Chili Nr. 5: Lindas legaler Lippenentferner
Richter 1: Fleischiges, starkes Chili. Frisch gemahlener Cayennepfeffer fügt einen bemerkenswerten Kick hinzu. Sehr beeindruckend.
Richter 2: Hackfleischchili, könnte mehr Tomaten vertragen. Ich muss zugeben, dass der Cayennepfeffer einen bemerkenswerten Eindruck hinterlässt
Ich: Meine Ohren klingeln, Schweiß läuft in Bächen meine Stirn herunter und ich kann nicht mehr klar sehen. Musste furzen und 4 Leute hinter mir mussten von Sanitätern behandelt werden. Die Köchin schien beleidigt zu sein, als ich ihr erklärte, dass ich von diesem Zeug einen Gehirnschaden davongetragen hätte. Sally goss Bier direkt aus dem Pitcher auf meine Zunge und stoppte so die Blutung. Ich frage mich, ob meine Lippen abgebrannt sind.

› Chili Nr. 6: Veras sehr vegetarisches Chili
Richter 1: Dünnes aber dennoch kräftiges Chili. Gute Balance zwischen Chilis und anderen Gewürzen.
Richter 2: Das beste bis jetzt! Aggressiver Einsatz von Chilischoten, Zwiebeln und Knoblauch. Superb!
Ich: Meine Därme sind zu einem geraden Rohr voller gasiger, schwefeliger Flammen geworden. Ich habe mich vollgeschissen als ich furzen musste und ich fürchte es wird sich durch die Hose und Stuhl fressen. Niemand traut sich mehr hinter mir zu stehen. Kann meine Lippen nicht mehr fühlen. Ich habe das dringende Bedürfnis, mir den Hintern mit einem großen Schneeball abzuwischen.

› Chili Nr. 7: Susannes "schreiende-Sensation-Chili"
Richter 1: Ein moderates Chili mit großer Betonung auf Dosenpepperoni.
Richter 2: Schmeckt als hätte der Koch tatsächlich im letzten Moment eine Dose Peperoni reingeworfen. Ich mache mir Sorgen um Richter Nr. 3. Er scheint sich ein wenig unwohl zu fühlen und flucht völlig unkontrolliert.
Ich: Ihr könnt eine Granate in meinem Mund stecken und den Bolzen ziehen; ich würde nicht einen Mucks fühlen. Auf einem Auge sehe ich gar nichts mehr und die Welt hört sich an wie ein großer rauschender Wasserfall. Mein Hemd ist voller Chili, das unbemerkt aus dem Mund getropft ist und meine Hose ist voll mit lavaartigem Schiss und passt damit hervorragend zu meinem Hemd. Wenigstens werden sie bei der Autopsie schnell erfahren was mich getötet hat. Habe beschlossen das Atmen einzustellen, es ist einfach zu schmerzvoll. Was soll`s, ich bekomme eh keinen Sauerstoff mehr. Wenn ich Luft brauche, werde ich sie einfach durch dieses große Loch in meinem Bauch einsaugen.

› Chili Nr. 8: Helenas Mount Saint Chili
Richter 1: Ein perfekter Ausklang; ein ausgewogenes Chili, pikant und für jeden geeignet. Nicht zu wuchtig, aber würzig genug um auf seine Existenz hinzuweisen.
Richter 2: Dieser letzte Bewerber ist ein gut balanciertes Chili, weder zu mild noch zu scharf. Bedauerlich nur, dass das meiste davon verloren ging, als Richter Nr. 3 ohnmächtig vom Stuhl fiel und dabei den Topf über sich ausleerte. Bin mir nicht sicher, ob er durchkommt. armer Kerl, ich frage mich, wie er auf ein richtig scharfes Chili reagiert hätte... GrinGrin
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Ihr Anlageberater empfiehlt für das schwierige Finanzjahr Jahr 2009:

Tätowieren Sie sich einen EURO auf Ihren Penis, denn nur so …….

genießen Sie das Auf und Ab Ihres Geldes
sehen Sie, wie Ihr Geld wächst
freut es Sie jedesmal, wenn Ihre Frau zum Geld greift
entscheiden Sie selbst, wer Ihr Geld in die Hand nimmt
entscheiden Sie selbst, WOHIN Ihr Geld gesteckt wird

Wir hoffen, Ihnen eine Hilfe gewessen zu sein!
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Das Tragische Ende einer Telefonverbindung

Rechtsanwalt Dr. Müller telefoniert mit einer
Klinik, um über den Erfolg der Unterleibsoperation,
die am Vortage an seiner Frau vorgenommen
wurde, Auskunft zu erhalten.

"Hallo, ist dort die Klinik ?"
"Ja bitte sehr !"

"Hier ist Dr. Müller, ich möchte...........?"

In diesem Augenblick wurde Dr. Müller
versehentlich getrennt und mit Ing. Bauer,
der mit einem Kunden wegen eines reparierten
Motorrad telefonierte, verbunden.

"Hallo, hören Sie noch?"
"Natürlich, alles in Ordnung, Sie können sie
morgen abholen!"
"Hat sie alles gut überstanden?"
"Ja, gewiss, aber die Arbeit war schwer.
Wir haben ihr ein ganz neues Hinterteil
eingesetzt!"
"Was sagen Sie ?"
"Das, Loch war schon' ganz schön ausgeleiert;
Sie sind höchstwahrscheinlich zu schnell
auf ihr gefahren!"
"Was meinen Sie ?"
"Ja, Sie brauchen nicht zu widersprechen,
es gibt keinen Zweifel, die Abnützung der
inneren Wände zeigt das sehr deutliche
Außerdem muss ich bemerken, dass ihr
Kolben nichts mehr wert ist; er ist zu alt
und zu stark abgenutzt. Heute früh haben
wir einen anderen ausprobiert, der stärker
und länger war als ihrer. Das Resultat war
überraschend; sie hat den Druck ausgezeichnet
überstanden.
Wir haben sie belastet wo wir nur konnten.
Nach einer Schmierung haben wir zu dritt
auf ihr gesessen. Sie hat auch tadellos
durchgehalten; zwar hat sie zuerst mit
dem Hinterteil geschleudert, aber dann
gab sie elastisch nach. Nach dem Experiment
fing sie allerdings an auszulaufen. Ferner
haben wir durch eine neue Gummidichtung
die alte Öffnung verengt und ein Auffanggerät
mit Ventilen eingebaut. Von hinten ging es auch
ganz gut; jedenfalls besteht die Aussicht, daß
sie noch einige Jahre zu gebrauchen ist.
Abgesehen davon muß ich aber noch............!
Hallo? Hören sie noch ?.........."

Dr. Müller hörte nichts mehr,
denn ihn hatte der Schlag getroffen!!!

Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Eine Weihnachtsgeschichte aus dem Leben: Shock

Mittwoch, den 1. September:
Schönster Altweibersommer. Noch einmal treffen sich Menschen in T-Shirt und Sandalen in den Straßencafés und Biergärten. Bisher keine besonderen Vorkommnisse in der Innenstadt. Dann plötzlich um 10.47 Uhr kommt der Befehl von Aldi-Geschäftsführer Erich B.: "5 Paletten Lebkuchen und Spekulatius in den Eingangsbereich!"

Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst reagiert SK-Geschäftsführer Martin O. eher halbherzig mit einem erweiterten Kerzensortiment und Marzipankartoffeln an der Kasse.

15.07 Uhr: Edeka-Marktleiter Wilhelm T. hat die Mittagspause genutzt und operiert nunmehr mit Lametta und Tannengrün in der Wurstauslage.
16.02 Uhr: Die Filiale von Penny und Ihrkauf bekommen Kenntnis von der Offensive, können aber aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht gegenhalten und fordern ein Weihnachtsstillstandsabkommen bis zum 6. September. Die Gespräche bleiben ohne Ergebnis.

Donnerstag, den 2. September, 7.30 Uhr:
Im Eingangsbereich von Karstadt bezieht überraschend ein Esel mit Rentierschlitten Stellung, während zwei Weihnachtsmänner vom studentischen Nikolausdienst vorbeihastende Schulkinder zu ihren Weihnachtswünschen verhören. Zeitgleich erstrahlt die Kaufhausfassade im gleißenden Schein von 260.000 Elektrokerzen. Die geschockte Konkurrenz kann zunächst nur ohnmächtig zuschauen; immerhin haben jetzt auch Spar, Coop und SK den Ernst der Lage erkannt.

Freitag, den 3. September, 9.00 Uhr:
Edeka setzt Krippenfiguren ins Gemüse.
9.12 Uhr: SK kontert mit massivem Einsatz von Rauschgoldengeln im Tiefkühlregal.
10.05 Uhr: Bei Ihrkauf verirren sich dutzende Kunden in einem Wald von Weihnachtsbäumen.
12.00 Uhr: Neue Dienstanweisung bei Coop: An der Käsetheke wird mit sofortiger Wirkung ein "Frohes Fest" gewünscht. Der Spar-Markt kündigt für den Nachmittag Vergeltungsmaßnahmen an.

Montag, den 6. September, 7.00 Uhr:
Karstadt schaufelt Kunstschnee in die Schaufenster
8.00 Uhr: In einer eilig einberufenen Krisenversammlung fordert der aufgebrachte Penny-Geschäftsführer Walter T. von seinen Mitarbeitern lautstark: "Weihnachten bis zum Äußersten" und verfügt den pausenlosen Einsatz der von der Konkurrenz gefürchteten CD "Weihnachten mit Mireille Matthieu" über Deckenlautsprecher. Der Nachmittag bleibt ansonsten ruhig.

Dienstag, 7. September, 8.00 Uhr:
Anwohner der Ladenstraße versuchen mit Hilfe einer einstweiligen Verfügung, die nun auch vom Spar-Markt angedrohte Musikoffensive "Heilig Abend mit den Flippers" zu stoppen.
9.14 Uhr: Ein Aldi-Sattelschlepper mit Pfeffernüssen rammt den Posaunenchor "Adventiat", der gerade vor Karstadt zum großen Weihnachtsoratorium ansetzen wollte.
9.30 Uhr: Aldi dementiert. Es habe sich bei der Ladung nicht um Pfeffernüsse, sondern um Christbaumkugeln gehandelt.

Mittwoch, 8. September:
Die Fronten verhärten sich. Die Strategien werden zunehmend aggressiver.
10.37 Uhr: Auf einem Polizeirevier meldet sich die Diabetikerin Anna K. und gibt zu Protokoll, sie sei soeben auf dem Coop-Parkplatz zum Verzehr von Glühwein und Christstollen gezwungen worden. Die Beamten sind ratlos.
12.00 Uhr: Seit gut einer halben Stunde beschießen Karstadt, Edeka und Coop die Fußgängerzone mit Schneekanonen. Das Ordnungsamt mahnt die Räum- und Streupflicht an. Umsonst!
14.30 Uhr: Teile der Innenstadt sind unpassierbar. Eine Hubschrauberstaffel des Bundesgrenzschutzes beginnt mit der Bergung von Eingeschlossenen, Menschen wie Du und ich, die eigentlich nur mal in der schönen Herbstsonne bummeln wollten . . .

Die ersten Lebkuchen kann man schon in den Supermärkten sehen..., hoffentlich ist der Rest nur eine Fiktion!

Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Eine kleine Weihnachtsgeschichte

When the last Kalender-sheets,
flattern through the Winterstreets
and Dezemberwind is blowing,
then ist everybody knowing
that ii is not allzuweit:
she does come - the Weihnachtszeit!

All the Menschen, Leute, People
flippen out of ihr warm Stüble,
run to Kaufhof, Aldi, Mess,
make Konsum and buisiness.
Kaufen this and jene things
and the Churchturmglocke rings.
Manche holen sich a Tännchen,
when this brennt, they cry "Attention".
Rufen for the Feuerwehr:
"Please come quick to löschen her!"
Goes the Tännchen of in rauch,
they are standing on the Schlauch.

In the Kitchen of the House
Mother makes the Christmasschmaus.
She is working,schufts and bakes
the hit is now her Yoghurtkeks.
And the Opa says als Tester:
"We are killed bis to Sylvester!"
Then he fills the last Glas Wine -
yes, this is the Christmastime!

Day bye Day does so vergang,
and the Holy Night does come.
You can think, you can remember,
this is immer in Dezember.
Then the Childrenlein are coming
Candle-Wachs is abwärts running.
Bing of Crosby Christmas sings
while the Towerglocke rings
and the Angels look so fine -
well this is the Weihnachsttime.

Baby-Eyes are big and rund,
the Family feels kerngesund
when unterm Weihnachtsbaum they´re hocking
then nothing can them ever shocking,
they are so happy, are so fine -
this happens in the Christmastime!

The Animals all in the House,
the Hund, the Katz, the Bird, the Mouse
are turning round the Weihnachtsstress,
enjoy this Day as never nie,
well they find Kittekat and Chappi
in the Geschenkkarton von Papi.

The Family begins to sing
and wieder does a Glöckchen ring.
Zum Song vom grünen Tannenbaum
the Tränen rennen down and down.
Bis our Mother plötzlich flennt:
"The Christmas-Gans im Ofen brennt!"

Na dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder?Wink

In diesem Sinne,.... 18 Tage sind es nochCool
img20.dreamies.de/img/81/b/vq9j4n4d6hd.gif

Bearbeitet von Andrea am 06.12.2009 16:07
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Hier die sieben Gründe, warum Winnie Pooh ein drogenverherrlichender Film Ist:

1. Dem Esel ist alles egal. Total langsamund unmotiviert –> Kiffer

2. Ferkel hat ständig Angst, sieht Gespenster und leidet unter Verfolgungswahn –> Pilze

3. Rabbit will alles haben (”alles meins, alles meins”) und dazu die Riesen Nase –> Kokser

4. Tigger springt nur herum, kann nicht stillstehen und hüpft durch die Gegend ohne müde zu werden –> Extasy

5. Christopher Robin kann mit Tieren reden –> Sinneserweiternde Drogen

6. Winnie Pooh is total daneben, steht auf süßes und seine Fantasie reicht Ins grenzenlose –> Amphetamine/LSD

7. Und zu guter letzt die Eule. Sie hilft immer, wenn jemand Probleme hat –> Der Dealer



In diesem Sinne,.....Grin
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Der ULTIMATIVE Abschiedsbrief - samt Antwort

Lieber Gatte,

ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse.
Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon gehabt.

Die letzten zwei Wochen waren die Hölle.

Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte.
Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten heruntergeschlungen und bist sofort schlafen gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.

Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du.

Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.

P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben.
Dein BRUDER und ich ziehen zusammen nach Bielefeld.
Schönes Leben noch!


----------------------------


Liebe Ex-Frau,

nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief.
Es stimmt, wir sind nun schon seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst.
Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden.
Schade, dass es nicht klappt.

Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste, was mir in den Sinn kam, war: "Du schaust ja aus wie ein Kerl!"
Meine Mutter hat mich dazu erzogen, lieber gar nichts zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann.

Als Du "mein" Lieblingsessen gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben - ich esse nämlich seit sieben Jahren kein Schweinefleisch mehr.

Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dran hing.
Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass mein Bruder gerade € 50,-- von mir geborgt hatte und das Ding 49,99 gekostet hat.

Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden würde.
Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns zwei Tickets nach Jamaika gekauft.

Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg.

Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund.

Ich hoffe für Dich, dass Du nun das ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest.

Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief, den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst.
Schau halt, wo Du bleibst.

P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla.
Ich hoffe, das macht Dir nichts aus.

Gezeichnet,
Schweinereich und frei!
GrinGrinGrin
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Mutproben für moderne Abenteurer

Beweise Deinen Mut und...

...stelle Dich mit einem Bündel 1000-Euro Scheine in der Hand am Duisburger Hauptbahnhof auf

...trage auf der nächsten Großdemo ein T-Shirt mit der Aufschrift 'Haut die Bullen platt wie Stullen'

...rufe im Getümmel des Düsseldorfer Karnevals einmal lautstark 'Kölle Alaaf'

...tituliere einen Schotten in Schottland als 'Engländer'

...bewerbe Dich bei der 'Emma'-Redaktion als Pornofotograph

...frage einen Holländer, ob er einen unbekannten deutschen Dialekt sprechen würde oder ob er einfach nur erkältet sei

...lasse auf einer Catch-Veranstaltung einige abfällige Bemerkungen über den Intelligenzquotienten von Kraftsportlern fallen

...überreiche einem Skinhead eine Einladung zu einem multikulturellen Abend

...kündige 'Heino' als Support eines Punk-Konzertes an

...verkünde in einem Mädchenpensionat: 'Die Backstreet Boys sind schwul und riechen nach Pipi'

...verteile in einer Frauenkneipe Handzettel mit Chauvi-Sprüchen

...begrüße während Deines Palästina-Aufenthaltes alle Einheimischen mit einem herzlichen 'Schalom'

...frage bei der Post nach, was die Beförderung eines 'Koksbriefes' kostet

...starte im Kölner Dom während der Weihnachtsmesse eine 'Welle'

... mache einem Pitbull-Besitzer in deutlichen Worten klar, dass die Fresse seines Köters um keinen Deut besser aussieht als seine eigene

...rufe in der Bronx inmitten einer Gruppe junger Schwarzer einmal laut: "Nigger!"

...lasse auf dem CSU-Parteitag einige abfällige Bemerkungen über Franz-Joseph Strauß fallen

...spiele mit deiner Band auf dem nächsten Kirchentag 'Sympathy for the Devil'

...lese in einer Iraker Moschee aus Werken Salman Rushdie's

...stelle Dich bei einem Konzert der 'Weather Girls' in die erste Reihe und fordere die Sängerinnen zu einem Sprung ins Publikum auf

...klebe dir einen Aufkleber mit der Aufschrift 'Bullen sind Nullen' auf die Heckscheibe und parke demonstrativ vor dem Polizeipräsidium

...bestelle in einer Düsseldorfer Kneipe ein Kölsch

... frage in einem französischen Vier-Sterne Restaurant den Küchenchef nach Ketchup

...schminke Dich mit schwarzer Schuhcreme und besuche eine Veranstaltung des Ku Klux Klan

...murmele im Schlaf diverse Frauennamen, während Deine Frau neben dir liegt

...preise im Münchener Hofbräuhaus die Vorzüge Preußens

...verzehre im Gebäude der Weight Watchers eine Sahnetorte. Lobe dabei lautstark ihren Geschmack

...lasse in einem Altenheim einige abfällige Bemerkungen über Hans-Joachim Kuhlenkampf fallen

...singe auf einer schwarzen Messe: 'Ehre sei Gott in der Höhe'

...lungere mit einem belgischen Nummernschild am Auto und Videokassetten auf der Hutablage vor einem Kindergarten rum, wenn gerade die Eltern zum Abholen ihrer Kinder kommen

...kleide Dich wie ein erfolgreicher Geschäftsmann und buche einen Flug nach Beirut

...betrete eine Erdinger Kneipe, setze Dich an einen Stammtisch und beginne mit den Worten: 'Kennt ihr eigentlich den? Also, treffen sich zwei Bayern...'

...erwähne den Namen 'Helmut Kohl' vor dem Dortmunder Arbeitsamt

...fordere beim Bund den Spieß auf, sich gefälligst erst mal sein Hemd ordentlich zuzuknöpfen, bevor er sich erdreistet, Deinen Spind inspizieren zu wollen

...gehe als Pilot eines Passagierflugzeuges punkt 16.30 mit einem Fallschirm auf dem Rücken durch die Kabine und behaupte, Du hättest jetzt Dienstschluß

...begrapsche im Kaufhaus die Schaufensterpuppen und sage dabei zu Deiner Freundin, daß diese genauso reagieren würden wie sie beim Sex

...lobe eine Emanze: 'Für eine Frau hast Du echt was auf dem Kasten'

...springe mit einer Badehose, die Dir 2 Nummern zu groß ist, im Freibad vom Zehnmeterbrett

...besuche ein Fußballspiel von Bayern-München im Schalke-Fantrikot

...verzehre vor Zeugen in einem Schnellrestaurant 20 Hamburger

...fordere auf dem Parteitag der Grünen: 'Atomkraft? Ja, bitte!' und 'Mein Auto fährt auch ohne Wald'

...verbringe eine Nacht im Frankfurter Bahnhofsviertel

...lade die Vorsitzende des Tierschutzbundes zu einem Galadinner mit Nachtigallenzungen und Wachteleiern ein

...erzähle auf einer Beerdigung der Witwe von dem neuen Kontaktanzeigenmagazin, dass Du neulich im Zeitschriftenhandel entdeckt hast

...beichte als Trapezkünstler im Zirkus dem Fänger vor der Vorstellung, daß Du schon seit Jahren ein Verhältnis mit seiner Frau hast

...tätowiere als Inhaber eines Tattoo-Shop dem Chef einer Rockerbande eine Friedenstaube statt des gewünschten Totenkopfes auf den Oberarm

...frage in einem Nobelrestaurant nach einem Kotzeimer

...erschrecke einen Bombenentschärfer des LKA bei der Arbeit

...begebe Dich auf den Parkplatz vor dem Vereinsheim des Manta-Clubs Bottrop-Boy, betrachte lange und eindringlich die dort abgestellten Fahrzeuge und sage dann langsam, aber unüberhörbar: 'Scheißkisten'

...geselle Dich nach einer 'Titanic'-Vorstellung im Kino zu einer Gruppe junger Mädchen und behaupte, der Film wäre ganz O.K. gewesen, wenn die männliche Hauptrolle nicht an diese häßliche Schwuchtel vergeben worden wäre

...organisiere in Nordirland einen ökumenischen Gottesdienst

...frage im Hotel Steigenberger Hof, was ein Zimmer für 2 Stunden kostet

...erkundige Dich in einer Wäscherei nach den Tarifen für eine Geldwäsche

...lasse in einer Fernfahrerkneipe verlauten, dass Country ein Musikstil für Schwuchteln sei

...hänge in einer bayrischen Schule alle Kreuze verkehrt herum auf


Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
"Wo geht's denn hier zum Bahnhof?" - Es antwortet...

...ein Gesprächstherapeut:
«Sie möchten wissen, wo der Bahnhof ist?»

...ein Psychoanalytiker:
: : «Spielen Ihre Träume öfters in einer so dunklen Höhle?»

...ein Verhaltenstherapeut:
«Heben Sie den rechten Fuß. Schieben Sie ihn nach vorn. Setzen Sie ihn auf. Sehr gut, hier haben Sie ein Bonbon.»

...ein Gestalttherapeut:
«Du, lass es voll zu, dass Du zum Bahnhof willst.»

...ein Hypnotherapeut:
«Schließen Sie die Augen. Entspannen Sie sich. Fragen Sie Ihr Unterbewusstsein, ob es bei Ihrer Suche behilflich sein will.»

...ein Logopäden:
«Bahnhof ist ein viel zu schweres Wort. Beginnen Sie doch erst einmal mit 'Bubu'.»

...einen Provokativ-Therapeuten:
«Ich wette, darauf kommen Sie nie!»

...einen Familientherapeuten:
«Was ist Dein sekundärer Gewinn, wenn Du mich nach dem Weg zum Bahnhof fragst? Möchtest Du meine Bekanntschaft machen?»

...ein Telefonseelsorger:
«Weiß ich nicht, aber wir können gern darüber sprechen.»

...ein TZI-Therapeut:
«Sag die Frage noch einmal. Sei jetzt aber bitte ganz Du selbst.»

...ein Neurolinguistischer Programmierer:
«Stell Dir vor, Du bist schon am Bahnhof. Welche Schritte hast Du zuvor getan?»

...ein Sozialarbeiter:
«Keine Ahnung, aber ich fahr Dich schnell hin.»

...ein Caritasmitarbeiter:
«In Deutschland werden Menschen nicht über den Weg zum Bahnhof informiert.»

...ein Manager:
«Fragen Sie nicht lange. Gehen Sie einfach los!»

...ein Benchmarker:
«Kennen Sie jemanden, der ähnliche logistische Probleme bereits erfolgreich gelöst hat? Wie lässt sich dessen Vorgehen sinnvoll auf Ihre Situation übertragen?»

...ein Moderator:
«Welche Lösungswege haben Sie angedacht? Schreiben Sie alles hier auf dieses Kärtchen.»

...ein Priester:
: : «Heiliger Antonius, guter Mann, hilf, dass er ihn finden kann. Amen.»

...ein Bischof:
«Wo, sagten Sie, wollen Sie nochmal hin?»

...ein Papst:
«Hinterm Petersdom halb links. Keine 15 Minuten zu Fuß. Gute Reise.»

...ein Bioenergetiker:
«Machen Sie mal sch...sch...sch...!»

...ein Psychiater:
«Seit wann bedrängt Sie diese Frage?»

...ein frommer Mensch:
«Sind wir nicht alle auf der Suche nach dem Bahnhof unseres Lebens?»

...ein Pilger aus Taize:
«Gehe jeden Tag nur so weit, wie Du vom Weg zum Bahnhof weißt. Und sei es noch so wenig.»

...ein Soziologe:
«Bahnhof? Zugfahren? Welche Klasse?»

Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Wenn du 8 Jahre, 7 Monate und 6 Tage
schreien würdest,
hättest du genug Energie produziert um eine
Tasse Kaffee zu erwärmen.
(Ob sich das lohnt?)

Der Orgasmus eines Schweins dauert 30
Minuten!
(In meinem nächsten Leben wäre ich gerne ein
Schwein)

Wenn du Deinen Kopf gegen eine Wand
schlägst, verbrauchst du 150 Kalorien.
(Ich muss immer noch an das Schwein denken)

Eine Kakerlake kann 9 Tage ohne Kopf
überleben, bevor sie verhungert.
(Buäääähh!)

Einige Löwen paaren sich bis zu 50 mal am
Tag.
(Ich wäre trotzdem lieber ein Schwein.
Qualität geht über Quantität!)

Schmetterlinge lecken an ihren eigenen
Füssen.
(Das musste mal gesagt werden)

Elefanten sind die einzigen Tiere die nicht
springen können.
(Ist wohl auch besser so)

Der Urin einer Katze phosphoriziert im
Dunkeln.
(Wen bezahlt man eigentlich um so etwas zu
erforschen?)

Das Auge eines Strausses ist grösser als
sein Gehirn.
(Ich kenne Menschen, bei denen ist das nicht
anders)

Seesterne haben kein Gehirn.
(Auch solche Typen kenne ich)

Polarbären sind Linkshänder.
(Na und??)

Menschen und Delphine sind die einzigen
Lebewesen, die
wegen der Freude Sex haben.
(Hey! Was ist mit dem Schwein???)

Was hört man, wenn man sich einen Döner ans
Ohr hält?
Das Schweigen der Lämmer.

Was bekommt man, wenn man einen Pitbull und
einen Collie kreuzt?
Einen Hund, der Dir ein Bein abbeisst und
dann Hilfe holt.

...ich muss immer noch an das Schwein
denken!!!

Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Bodo
Dienstanweisung über die Benutzung der Toiletten

Allgemeines

Die Toilette besteht aus einem trichterförmigen Porzellanbecken mit
birnenförmiger, schräg nach unten geneigter Sitzaufnahme der Exkremente.
Auf dem Sitzrand ist ein Sitzstück angebracht und mit zwei Halteschrauben
befestigt.

Die mechanische Spülung ist an der Wand gut sichtbar angebracht und durch
Rohrleitungen mit dem eigentlichen Sitzbecken verbunden. Sie wird mit dem
Drücker und der Druckfeder bei Benutzung eingerastet. Das Zubehör besteht
aus der Reinigungsbürste mit Öse, der Halterung mit Haken und dem
Tropfenfänger.

Gebrauchsanweisung

Die Toilette wird sitzend benutzt. Der Benutzer setzt sich unter
gleichzeitigem Anheben der hinteren Bekleidungsstücke so tief in die
Tiefhockstellung, bis das Gesäß in die Sitzaufnahme einrastet. Das Gewicht
des Körpers ist gleichmäßig gleichseitig zu verteilen, die obere
Körperhälfte leicht nach vorn geneigt. Die Ellenbogen ruhen auf dem
Muskelfleisch der Oberschenkel, der Blick ist frei geradeaus gerichtet.
Unter ruhigem Ein- und Ausatmen drängt der Benutzer unter gleichmäßigem
Anspannen der Bauchmuskulatur den Darminhalt in den dafür bestimmten
Durchbruch des Porzellanbeckens. Falls sich die Spülung durch äußere
Einflüße löst, steht der Benutzer auf, richtet sich nach den Fliesen aus
und verharrt.

Nach beendeter Prozedur erhebt sich der Benutzer wieder in die
Tiefhockstellung, macht eine Wendung nach halblinks unter gleichzeitigem
Anheben der rechten Gesäßhälfte, erfasst das Reinigungsfähnchen (ca. 10 *
15 cmusic mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand, wobei der Mittelfinger
als Stütze dient, und führt sie durch die von Muskelfleisch gebildete Kerbe.
Linkshänder führen sämtliche Tätigkeiten entsprechend mit der linken Hand
aus, damit Verletzungen vermieden werden. Es ist dem Benutzer freigestellt,
das Reinigungspapier von oben nach unten oder umgekehrt zu führen. Die
Reinigung ist solange zu wiederholen, bis fünf Blätter sauber erscheinen.

Nach dem Reinigen richtet sich der Benutzer auf, steht einen Moment still
und entspannt. Dann beginnt er mit dem Ordnen der Kleidung. Anschließend
macht er eine Drehung um 180 Grad bei Anhebung des linken Fußes (Drehung
auf beiden Füßen verboten - Unfallgefahr!) und betätigt die Spülung. Die
Reinigung erfolgt auf Sicht. Notfalls ist unter Zuhilfenahme des Zubehörs
(Reinigungsbürste) das Porzellanbecken von sich farblich vom Weiß des
Porzellans unterscheidenden Resten zu befreien.

Während des Aufenthaltes auf der Toilette ist es dem Benutzer verboten,
ohne besondere Genehmigung des Dienststellenleiters zu essen, zu trinken,
sich hinzulegen oder Geschenke anzunehmen.


"Lebe Dein Leben, bevor Dein Leben Dich lebt"
 
Bodo
Wenn jemand zwei Kühe hat...
gibt es darüber sehr verschiedene Meinungen.

Kommunist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe
und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang um einen Liter Milch an.

Sozialist
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt sie Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genosenschaft zu Gründen, um Ihren Nachbarn im Stall zu helfen.

Sozialdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre
Kühe besteuern. Das zwingt Sie eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern zahlen zu können.
Die Regerung kauft von diesem Geld eine Kuh und gibt sie Ihrem Nachbarn.

Christdemokrat
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie haben Mitleid und schenken Ihrem
Nachbarn eine. Das bereuen Sie dann.

Liberaler
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Na und?

EU-Bürokratie
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt Ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt
Ihnen eine Entschädigung für die entgangenen Milchverkaufserlöse und schüttet die Milch dann in den Gulli.

US-Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie Gründen eine AG und
zwingen die beiden Kühe, das Vierfache an Milch zu geben.
Eine fällt tot um. Sie geben eine Pressemeldung heraus mit der Erklärung, dass Sie Ihre Kosten um 50 Prozent gesenkt haben. Ihre Aktien steigen.

Französisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil Sie drei Kühe besitzen wollen.
Sie gehen Mittagessen. Das Leben ist schön.

Italienisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe, aber Sie wissen nicht, wo sie sind. Während Sie die Tiere suchen, sehen Sie eine schöne Frau. Sie machen Mittagspause. Das Leben ist schön.

Japanisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Mit modernster Gentechnik werden die Tiere auf ein Zehntel ihrer Normalgröße gezüchtet. Gleichzeitig geben sie das Zwanzigfache an Milch.

Russisches Unternehmen
Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen jedoch fünf. Sie trinken etwas Wodka, zählen noch mal und kommen auf vierzig Kühe. Erfreut zählen Sie wieder, doch jetzt sind es nur noch zwölf Kühe.
Enttäuscht lassen Sie das Zählen und öfnen die nächste Flasche. Die Mafia kommt vorbei und
nimmt Ihnen die Kühe weg.

...jetzt halte ich nur noch Ziegen!

"Lebe Dein Leben, bevor Dein Leben Dich lebt"
 
Bodo
Ein Bus mit 10 Insassen hält an einer Haltestelle.

11 Personen steigen aus.

Drei Wissenschaftler kommentieren das:

- Der Biologe: Die müssen sich unterwegs vermehrt haben!

- Der Physiker: Zehn Prozent Messtoleranz müssen drin sein!

- Der Mathematiker: Wenn jetzt einer einsteigt, ist der Bus leer!



"Lebe Dein Leben, bevor Dein Leben Dich lebt"
 
Andrea
Der perfekte Tag für eine Frau:

08.15 Mit Schmusen und Küssen geweckt werden
08.30 2 Kilogramm weniger als am Vortag wiegen
08.45 Frühstück im Bett mit frisch gepresstem Orangensaft und Croissants, Geschenke öffnen, z.Bsp. teuren Schmuck vom aufmerksamen Partner ausgewählt.
09.15 Heißes Bad mit Duftöl nehmen
10.00 Leichtes Workout im Fitnessclub mit hübschem, humorvollem persönlichem Trainer
10.30 Gesichtspflege, Maniküre, Haare waschen, Kurpackung in den Haaren einwirken lassen, fönen.
12.00 Mittagessen mit der besten Freundin im In-Lokal
12.45 Die Exfrau oder Exfreundin des Partners begaffen und feststellen, dass sie 7 kg zugenommen hat.
01.00 Einkaufen mit Freunden, unbegrenzter Kreditrahmen.
03.00 Mittagsschlaf
04.00 Drei Dutzend Rosen, werden angeliefert mit einer Karte von einem geheimen Bewunderer
04.15 Leichtes Workout im Fitnessclub, gefolgt von einer Massage durch einen starken aber freundlichen Typen, der sagt, dass er selten einen solch perfekten Körper massiert hat.
05.30 Outfit aus der Auswahl teurer Designer-Klamotten anprobieren und vor dem Vollkörperspiegel eine Modenschau veranstalten.
07.30 Candle-Light-Dinner für zwei Personen, gefolgt von Tanzen, verbunden mit Komplimenten.
10.00 Heisse Dusche (alleine)
10:50 Ins Bett getragen werden, das frisch gewaschen und gebügelt ist
11.00 Schmusen
11.15 In seinen starken Armen einschlafen.


Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Der perfekte Tag für den Mann:

06.00 Wecker klingelt
06.15 Blow Job
06.30 Großer befriedigender Morgenschiß, dabei den Sportteil der Zeitung lesen
07.00 Frühstück: Rumpsteak und Eier, Kaffee und Toast, zubereitet von einer nackten Hausangestellten.
07.30 Limousine kommt an
07.45 Einige Gläser Whiskey auf dem Weg zum Flughafen.
09.15 Flug in Privatjet
09.30 Limousine mit Chauffeur zum Golf Club
09.45 Golf spielen
11.45 Mittagessen: Fast Food, 3 Bier, eine Flasche Dom Perignon
12.15 Blow Job
12.30 Golf spielen
02.15 Limousine zurück zum Flughafen (einige Gläser Wiskey)
02.30 Flug nach Monte Carlo
03.30 Nachmittagsausflug zum Fischen, Begleiterinnen sind alle nackt.
05.00 Flug nachhause, Ganzkörpermassage durch Verona Feldbusch
06.45 Scheissen, Duschen, Rasieren
07.00 Nachrichten anschauen: Wolfgang Petry umgebracht, Marihuana und Hardcore-Pornos legalisiert.
07.30 Abendessen: Hummer als Vorspeise, Dom Perignon, großes saftiges Filetsteak, gefolgt von Eiscreme serviert auf bloßen Brüsten
09.00 Napoleon Cognac und eine Cohuna Zigarre vor einem Großbildschirm-Fernseher, Sportschau anschauen. Deutschland schlägt England 11:0
09.30 Sex mit drei Frauen (alle drei mit lesbischen Neigungen)
11.00 Massage und Bad im Whirlpool, dazu eine leckere Pizza und ein reinigendes helles Bier
11.30 Gute-Nacht-Blow-Job
11.45 Alleine im Bett liegen
11.50 Ein 12 sekündiger Furz, der die Tonart 4 mal wechselt und den Hund nötigt, den Raum zu verlassen.

In diesem Sinne,.... einen schönen TagGrin
Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Bodo


Die häufigsten Themen bei diversen
Auto-Foren

im Internet:



Lamborghini Forum: Windgeräusche bei 350
km/h, ich weiß nicht mehr weiter, wer kann
helfen?

Ferrari Forum: Ab 16000 U/min ist es doch
recht laut im Innenraum!

Audi A8 Forum: Wo kann ich meine Rolex
reparieren lassen?

Fiat Forum: Hallo? Niemand hier?

Mercedes C-Klasse Forum: Mein Mercedes ist
Sonntag beim Brötchen holen
nass geworden - was tun?

MX-5 Forum: So ein Hinterwäldler in seinem
Defender ist mir über's Auto gefahren.

Landrover Defender Forum: Mir klemmt ein
MX-5
unterm Chassis. Wie kriege ich den wieder
raus?

Renault Forum: Verkaufe Monatskarte. Auto
früher als erwartet aus Werkstatt zurück.

Bentley Forum: Ich habe heute den
Aschenbecher benutzt. Wie ersetze ich ihn?

Porsche-Cayenne Forum: Verbrauch unter
40L/100km -Motorschaden?

Smart Forum: Rasenmähermotor eingebaut:
Endlich mehr Leistung!

VW Bora Forum: Ich bin sauer! Jeder hält das
für einen Golf mit Rucksack.

Opel Forum: Mein Astra hat keinen Rost!
EHRLICH! (Thema gelöscht von Admin).

Lexus-Forum: Wo bekomme ich Rückleuchten im
BMW-Style?

Viper-Forum: Smart im Ansaugtrakt! Wie
kriege
ich den da wieder raus?

Seat Marbella Forum: Konnte heute mit einem
LKW mithalten!

BMW 3er E36-Forum: Wo gibst beste fett krass
Döner in Stadt?

Hummer Forum: Hab' mir heute die
Stoßstange verbogen. 24 Verletzte,
10 Tote. Muss ich den schwarzen Lack
unbedingt beim Händler kaufen??

Honda Civic CRX-Forum: Der Hund meines
Nachbarn schläft in meinem
Auspuffrohr, kann ich trotzdem starten??

Polo Forum: Endlich tiefer; aber ich komme
nicht mehr ans Mikro bei McDrive!

Porsche Forum: Ich hab' einen Platten -
kommt Inzahlungnahme günstiger
oder soll ich den Wagen lieber selbst
verkaufen?

BMW 7er-Forum: Hilfe ich hab mich
verprogrammiert, wie ging der
Aschenbecher noch mal zu..


"Lebe Dein Leben, bevor Dein Leben Dich lebt"
 
Andrea
Ein kleines Märchen auf Türkisch:


Murat und Aische gehen dursch Wald, auf Suche nach korrekte Feuerholz.
Aische fragt Murat: "Hast Du Kettensäge, Murat?"
Murat: "Normal! Hab isch in meine Tasche, oder was!?"
Auf der Suche nach korrekte Baum, verirrte sie sisch krass in de Wald.
Murat:"Ey scheiße, oder was!? Hast du konkrete Plan, wo wir sind, oder was!?"
Aische: "Ne scheiße, aber isch riesche Dönerbude!"
Murat: "Ja feeeett!"
Aische: "Normal, da vorn an den Ecke!"
So fanden so dursch Aisches korrekte siebte Döner-Such-Sinn dem Dönerbude.
Sie probierten von jede Döner. Plötzlich kam voll den krasse Frau und fragt:
"Was geht, warum beisst Du in meine Haus?"
Als Strafe sperrte den Hexe Murat in krass stabilen Käfig. Zu Aische sagte sie:
"Du Frau, du kochen für misch und verkaufen die Döner an dem Theke."
Deine Murat werde gemastet bis korrekt fett für Essen.
Doch nächste Tag hatte Aische einen fixe Idää. Sie fragte:
"Ey Hexe, wie geht dem mit den Dönerbrotofen?"
Hexe: "Was geht? Bist du scheiße im Kopf, oder was?"
Aische: "Normal, isch hab kein Plan, zeigen mal, wie geht!"
Hexe: "Machen das! Komm her und mach den Augen auf!"
"Aische: "Ey Korrekt!"
Den Hexe buckte sisch, um dem Dönerofen anzuschmeissen. In den Augenblick
Aische kickte mit korrekten Kick-Box-Kick in die fette Arsch.
Dem Hexe sagte nur: "Aaaahhh!!!
Aische und dem Murat haben heut voll krasse Dönerlade in Wald!
Abba kommt keiner vorbeiShockGrin


Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Andrea
Woran erkennst du, dass du nicht Gott bist?


1. Wenn du jemanden verfluchst, fällt er nicht sofort tot um.
2. Du musst hin und wieder aufs Klo.
3. In Kirchen wird dir mulmig.
4. Wenn du furzt, klingt es nicht nach Donnerschlag und es riecht.
5. Du kannst lustwandeln, aber nicht übers Wasser.
6. Dein Atem erschafft kein Leben, sondern vernichtet es.
7. Niemand wirft sich dir vor die Füße -- nur in den Weg.
8. Maria hat dich als Einzigen abgewiesen.
9. Der einzige Josef, der auf dich hört, ist dein Hund.
10. Du hast eine Tochter.

Frown "Mein Kurzzeitgedächtnis ist sehr schlecht!" - "Wie schlecht ist es denn?" - "Wie schlecht ist was?" Cool
 
Roland
Der junge neue Pfarrer und die etwas andere Messe:


Der neue Pfarrer war so nervös, dass er bei der ersten Messe fast nicht sprechen konnte.

So fragte er den Bischof nach Rat. Dieser sagte, dass er vor der ersten Messe zwei Tröpfchen Wodka in ein Glas Wasser gebe und wenn er dieses zu sich nehme, sei er nicht mehr nervös.

Nachdem er das getan hatte, ging es ihm so gut, dass er sogar während einem Sturm die Ruhe nicht verloren hätte. Als der Pfarrer aber in die Sakristei zurückkehrte, befand sich ein Zettel dort vom Bischof:

Geschätzter Pfarrer!

Ich gebe Ihnen einige Angaben und Feedback zu Ihrer ersten Messe, und hoffe auch, dass sich diese Angelegenheiten in der nächsten Messe nicht wiederholen werden:

- Es ist nicht nötig Zitronen an den Kelchrand zu stecken.
- Der Kasten neben dem Altar ist der Beichtstuhl und nicht das W.C.
- Die Gebote sind deren 10 und nicht 12.
- Die Anzahl der Apostel waren 12 und nicht 7 - Keiner der Apostel war ein Zwerg und auch keiner hatte ein Käppchen auf
- Jesus und die Apostel benennen wir nicht mit "J.C. & the Gang"
- David besiegt Goliath mit einem Stein durch die Steinschleuder - er fixte ihn nicht zu Tode.
- Wir benennen Judas nicht mit "Hurensohn" und der Papst ist nicht "El Padrino"
- Bin Laden hat nichts mit dem Tod von Jesus zu tun.
- Das Weihwasser ist zum Segnen da und nicht um den Nacken zu erfrischen.
- Weshalb Sie den Messwein in einem Zug leer getrunken, dann Salz geleckt und anschließend in die Zitrone gebissen haben, ist mir auch unklar!
- Niemals sollten Sie beten, indem Sie sich auf die Stufen vor dem Altar setzen und den Fuß auf die Bibel legen.
- Die Hostie ist nicht zum Aperitif mit dem Wein, sondern für die Gläubigen
- Bitte nehmen Sie den Satz: "Brechet das Brot, und verteilt es unter den Armen" nicht wörtlich; es war nicht nötig, sich zu übergeben um die Schweinerei dann noch unter den Achselhöhlen zu verteilen
- Die Aufforderung zum Tanz ist nicht schlecht, aber in der Polonaise durchs Kirchenschiff... - Nein!
- die Tussi mit den kleinen Möpsen war die Jungfrau Maria; stützen Sie sich nicht mehr auf der Statue auf, noch weniger müssen Sie sie umarmen und bitte auch nicht küssen
- der Freak im Kirchenschiff ist übrigens Jesus, er hängt da auch nicht rum, sondern ist ans Kreuz genagelt
- Jener in der Ecke des Chores, welchen Sie als Schwulen, ja sogar als Transvestiten mit Rock benannten, das war übrigens ich.


Das nächste Mal geben Sie bitte einige Tröpfchen Wodka ins Wasser und nicht umgekehrt.


Herzlichst,

Ihr Bischof
 
Springe ins Forum:
 
 
 
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

Unicorn
09.12.2017 22:50
Ginge die TS um zwischen 19-20 Uhr

janadittert
07.12.2017 18:00
Bin am 10.12 erst abends zu Hause

Bodo
05.12.2017 21:46
musicHuhu, wir möchten am 10. Dezember 2017 gegen 15.00 Uhr eine TS durchführen. Bitte um Teilnahme... Eure Sendleitung... music

Bodo
03.12.2017 10:47
kissEuch allen einen wunderschönen 1. Advent gewünscht... kiss

Andrea
22.11.2017 18:21
ShockDie Woche ist fast geschafft. Noch 2 mal pennen, dann ist Wochenende Grin

 
 
mix dir ein *g

guggst schon wieder

 
Referer
Letzten Referer
www.dunklesauge.de
www.dunklesauge.de
www.startops.de
www.dunklesauge.de
www.dunklesauge.de

Top Referer
549x www.dunklesaug...
37x www.startops.de
7x topliste-abc.de
1x www.4vip2.com

Top 100 Referer
Hier klicken
 
Seitenaufbau: 0.53 Sekunden
2,040,398 eindeutige Besuche